Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten,
um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen,
der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.

musikola_4.jpg

Ich habe den Text gelernt, Note für Note.

Gary Barlow

Worms Rockt! 2019

The Vipers, eine Queen-Tribute-Band
am 27. Juni 2019

im Rahmen der Konzertreihe Worms Rockt!
vom 27. Juni bis zum 25. Juli 2019

vipers worms

Mitten in den Sommerferien an 5 Donnerstagen im Juni und Juli jeweils ab 18 Uhr öffnet der Festplatz am Rhein in Worms seine Pforten mit Street Food Market und einer Tribute-Band ab 18:30 Uhr. „WORMS ROCKT!“ lädt zum Verweilen ein. Es soll zur Belebung der Stadt und des Rheinufers beitragen, die Leute anlocken und zum Bleiben animieren.
Die Veranstaltung kostet keinen Eintritt.

http://worms-rockt.de

Auftakt am 27.06.2019 um 18 Uhr auf der Kisselwiese mit The Vipers, eine Queen-Tribute-Band

Da muss man zuerst schon mal sagen, dass es schon extrem mutig ist, mit einem neuen Konzept und dann auch noch mit einer Queen-Coverband anzufangen. Hut ab!

Natürlich hat man da zuerst im Kopf: Queen kann man nicht covern und Freddy Mercury ist und war ein Phänomen, das man erst recht nicht covern kann. Da geht man schon mal mit einer gewissen Skepsis ran.

Aber wir waren doch sehr erstaunt, dass es tatsächlich funktionieren kann. The Vipers aus Italien haben wirklich eine verdammt gute Show abgeliefert. Natürlich kann man Freddy nicht ersetzen, hat der Sänger auch nicht wirklich versucht, auch wenn er von den Kostümen her und auch vom Auftreten durchaus sehr nahe an Freddy herankam. Aber sie haben dann doch die Lieder meist ein wenig auf ihre eigene Art interpretiert und das war sehr genial. Eine Show, die die Leute mitgerissen hat. Überall strahlende Gesichter, die einfach Freude daran hatten, die ganzen Hits mal wieder live on stage zu sehen. Die Jungs hatten sichtlich Spaß daran und haben sich, trotz nicht unbedingt niedriger Temperaturen, voll ins Zeug gelegt und verausgabt. Es war eine Wahnsinns-Stimmung. Natürlich konnten sie darauf zählen, dass die meisten der Anwesenden textsicher sind und auch ansonsten gewillt sind, so ziemlich jeden Blödsinn mitzumachen. Wir haben Euch ja auch ein paar Videos online gestellt, die solltet Ihr Euch unbedingt anschauen. Besonders die Versionen, die nur mit Akustikgitarre gespielt wurden, waren sensationell. Ab einem bestimmten Punkt war man einfach nur noch unter Freunden, denn alle hatten das Gefühl der Gemeinsamkeit. Es ging ja auch alles friedlich ab und das sogar ohne extra Security. Ein großes Fest, das auf jeden Fall sehr viel Bock auf mehr gemacht hat.

Der Sänger Giuseppe Maggioni ist genial. Er ist wohl auch 2014 in der italienischen The Voice Sendung bis ins Finale gekommen. Einzigartig, dass er zwar Freddy durchaus imitiert, was Bewegungen und Auftreten betrifft, ihm aber trotzdem nicht die Show stiehlt, sondern einfach noch er selbst ist und trotzdem die Massen mitreisst.

Der Gitarrist Giordano Bruno ist ein wahres Schätzchen. An der Gitarre (welcher auch immer) ein Held und kann die Songs einwandfrei.

Bassist Michele Carminati Ein eher ruhiger, unauffälliger Typ. Denkt man zumindest, wenn man ihn auf der Bühne sieht. Während aber Maggioni und Bruno vorne ihre Akustikversionen zum besten gaben, hat er in aller Seelenruhe Fotos vom Publikum gemacht und auch ein paar Selfies. Das ganze dann noch zusammen mit dem Drummer.

Selbigjeniger: Roberto Previtali sitzt zwar relativ versteckt hinter seinen Drums bekommt aber seine ganz eigene Show, während die anderen irgendetwas anderes hinter der Bühne machen und spielt ein sehr, sehr langes Solo. Das nichtsdestotrotz genial war.

Fazit: Wetter super, Stimmung gigantisch, Band sensationell und dann noch lecker Essen = Super Tag

Und natürlich nicht zu vergessen das Catering vor Ort: Sehr genial! Schwäbisch Foodbomber! Zum Glück sind die bei allen Auftritten dabei, dann haben wir Zeit genug uns da durchzufuttern. Zum Anfang konnte ich nicht widerstehen und habe mir einen Maultaschen-Wrap gegönnt. Super-lecker!!! Gigantisch gute Maultaschen mit lecker Salat und Soße. Sehr, sehr, sehr gut.

Unsere Tochter gönnte sich eine Curry-Wurst und ja, die wird im Schwabenland auch gerne anders zubereitet und ist demzufolge ohne Haut. Und war natürlich auch super-lecker. Die anderen Köstlichkeiten wie Käs-Spätzle, Schwabenburger und diverse andere Wurstigkeiten werden wir in den nächsten Wochen auch noch ausgiebig testen. Wir sind aber schon jetzt überzeugt davon, dass es sehr lecker wird und das Programm somit perfekt abrundet.

Da der Eintritt frei ist hat man da ja schon mal gespart. Dadurch kann man ja dann ruhig mal etwas in die Köstlichkeiten investieren, die zwar jetzt nicht unbedingt billig sind (gibt es allerdings auch teurer und deswegen nicht unbedingt besser) aber dafür extrem lecker.

worms rockt banner

initiert durch

bankett plus

 

Nach oben
Joomla templates by a4joomla