Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten,
um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen,
der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.

musikola_2.jpg

Im Pop ging es darum zu sagen ‚F*ck me‘. Im Rock geht es darum „F*ck you“ zu sagen.

Chrissie Hynde

The Black Explosion
Elements of Doom

Ein Jahr nach dem sensationellen Debut „Servitors Of The Outer Gods” melden sich The Black Explosion mit einem fulminanten Nachfolger zurück. Erneut ist es Chris Winter (ex Dollhouse) gelungen den Geist des frühen Hardrocks in die Gegenwart zu transportieren.  

Inspiriert, nicht zuletzt durch die Plattensammlung von Chris Winters Vater, ist „Elements Of Doom“ erneut eine authentische Hommage an die vielleicht aufregendste Phase der Rockhistorie.

Record Label : METALVILLE Band & Label Pool (www.metalville.de)

Promotion : Flying Dolphin Entertainment Group

Veröffentlichung: 18.10.2013


Mit fetten Riffs, Fuzz Gitarren und einer energiegeladenen Rhytmusabteilung zitieren The Black Explosion ihre Helden, wie The Who, Jimi Hendrix, Blue Cheer oder Hawkwind ohne diese dabei lediglich zu kopieren.

„Elements Of Doom“ besticht ebenfalls wie schon das Vorgängeralbum, durch ein tolles Artwork.

Bei Amazon bestellen

 

Besetzung:
Chris Winter - Vocals, Guitars, Percussions
Andreas Lindquist – Drums
Simon Haraldson - Bass

Tracklist:
1. GOLDEN FUTURE
2. ELEMENTS OF DOOM
3. BLOW IT AWAY
4. FREEKIN’ FREE
5. D-471
6. MOTHERSHIP
7. SICK OF THIS CAVE
8. THE VOID
9. WE WILL FALL

Nach oben
Joomla templates by a4joomla