Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten,
um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen,
der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.

musikola_2.jpg

Die Musik wird treffend als Sprache der Engel beschrieben.

Thomas Carlyle
News:

Blackmore's Night

All Our Yesterdays

 
Am 18. September 2015 veröffentlicht Frontiers Music SRL „ALL OUR YESTERDAYS“, das zehnte Studioalbum von BLACKMORES´S NIGHT, dem Nummer 1 Renaissance Act und einer der populärsten Folk-Rock Bands der Welt.

„ALL OUR YESTERDAYS“ wird in diversen Formaten veröffentlicht: CD, CD/DVD sowie digitale Versionen erscheinen am 18.09. und die Doppel-LP sowie die Box Set Konfiguration dann am 16.10.

  • Die CD/DVD Deluxe Edition beinhaltet das komplette Album plus eine DVD mit Musikvideos der Titel „All Our Yesterdays“ und „Will O’ The Wisp“, sowie ein ausführliches Interview mit Ritchie Blackmore und Candice Night  zum Entstehen des neuen Albums
  • Die 2LP Vinyl Edition erscheint im Gatefold Cover
  • Die Box Set Limited Collector’s Edition beinhaltet die CD/DVD Deluxe Edition, die Doppel-LP, ein T-Shirt (Größe L), ein Poster sowie eine Lithographie 


Blackmore’s Night Sängerin und Multi-Instrumentalistin Candice Night erklärt: „Das übergreifende Thema der Songs auf ALL OUR YESTERDAYS ist, dass alle Lieder auf der Einstellung beruhen, voll und ganz im aktuellen Moment zu leben, dabei in die Zukunft zu schauen und sich gleichzeitig auf unsere reichhaltigen Erfahrungen aus der Vergangenheit zu stützen. Mein Hauptthema und meine Inspiration waren schon immer die Natur und Folklore aus der ganzen Welt.“

Das Leben von Candice Night und Ritchie Blackmore und ihre kreativen Reisen haben sie zu den verschiedensten Charakteren geführt und zu einer Vielzahl verschiedenster Songs aus diversen Epochen der Historie.

Diese Erfahrungen ist Bestandteil des Songs "Where Are We Going from Here“, der von der Reise eines fahrenden Minnesängers durch Leben und Alter handelt.

Der Titelsong (und gleichzeitig erste Single und Video) “All Our Yesterdays” reflektiert klanglich die russischen Wurzeln von Candice, während ein weiterer neuer Song, geschrieben vom Deutschen Georg Hesse, ein im historischen Stil von Fideln angetriebenes Instrumental ist, der den walisischen Titel “Allan yn y Fan” (“Out There”) trägt -  Ritchie’s Herkunft geht auch auf Familie in Wales zurück.                                                   
Das Album enthält noch weitere erstaunliche Instrumentalstücke. Das Akustik-Gitarrenstück „Queen´s Lament“, zum Beispiel, oder auch das dramatische “The Darker Shade of Black”, bei Violine und Gitarre im Mittelpunkt stehen.
Ein weiterer Song des Albums heißt „Earth Wind and Sky” und ist eine wunderschöne Ode an die Natur. „The Other Side”, ein neuzeitlicher Volkstanz,  gesellt sich zu zwei Stücken, die Candice singt: „Coming Home” und „Will o’ the Wisp“, das ein übernatürliches Thema beschreibt.  

ALL OUR YESTERDAYS erhält zusätzliche Inspiration von Candice und Ritchie’s Heimatstadt, wo sie an Folk-Nächten der Gemeinde teilnehmen, bei denen sich die Nachbarn Gitarren und Lieder teilen und dabei Melodien singen, die aus verschiedenen Zeiten ihrer eigenen Geschichte stammen. So entstand die Liebe zu vielen Liedern, die man aus früheren Jahren aus dem Radio kennt. Das Album enthält z.B. den alten Linda Ronstadt Hit „Long Long Time” (penned by Gary White), den Mike Oldfield Song, „Moonlight Shadow“ und eine inspirierende Maibaum Dance Version von Sonny & Cher’s „I Got You Babe“.  

Blackmore’s Night ist die musikalische und spirituelle Zusammenarbeit  zwischen der Sängerin und Multi-Instrumentalistin Candcie Night und ihrem Ehemann, dem legendären Gitarristen Ritchie Blackmore. Die beiden trafen sich 1989 als Deep Purple eine Radiostation, für die Candice damals arbeitete, zu einem Benefiz-Fußballspiel herausforderten. In 1993 sang Candice dann auf Rainbows DIFFICULT TO CURE-Tour. Sie war Co-Autorin von vier Songs für das Rainbow Album STRANGER IN US ALL bevor beide schließlich 1997 Blackmore’s Night gründeten; nach wie vor spielen beide gemeinsam auf Faire Festivals auf der ganzen Welt.

Hier bei Amazon vorbestellen

Zur Homepage von Blackmore's Night

Blackmore's Night besteht aus:

  • Ritchie Blackmore - electric/acoustic guitars, mandola, hurdy gurdy, nickelharpe
  • Candice Night - vocals, chanter, cornamuse, shawms, rauschpfeife
  • Bard David of Larchmont- keyboards
  • Earl Grey of Chimay- bass and rhythm guitar
  • Lady Lynn - harmony vocals, shawm, flute, recorder
  • Troubadour of Aberdeen - drums

Europa Tour Termine 2015:

  • 8. Juli: L’Olympia, Paris, France
  • 11. Juli: Rhein-Main Theater, Niedernhausen, Germany
  • 14. Juli: Pivovarská zahrada, Český Krumlov, Czech Republic
  • 16. Juli : Schloss Eyrichshof, Ebern, Germany
  • 18. Juli: Thiepval Areal, Tübingen, Germany
  • 25. Juli: Neue Weimarhalle, Weimar, Germany
  • 27. Juli: Prinzregenttheater, München, Germany


Tracks:

  • All Our Yesterdays
  • Allan Yn n Fan
  • Darker Shade of Black
  • Long Long Time
  • Moonlight Shadow
  • I Got You Babe
  • The Other Side
  • Queen's Lament
  • Where Are We Going from Here
  • Will O' the Wisp
  • Earth Wind and Sky
  • Coming Home

 

Nach oben
Joomla templates by a4joomla