Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten,
um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen,
der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.

musikola_1.jpg

Schlagersänger sind junge Männer, die bei Stromausfall keine Sänger mehr sind.

Shirley MacLaine
Die Autoren von MusikOla.de erstellen Rezensionen und Vorstellungen von jeder Art Musik
und vielem was von bekannten und unbekannten Künstlern zu Gehör gebracht wird.

Die Links zu Amazon, JPC oder anderen Shops sind sogenannte Affiliate-Links.
Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich
von Amazon und JPC eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht, aber dieser kleine
Betrag hilft mir, die Unkosten der Seite zu bestreiten.

jazzandjoy 148x148

 

„Worms: Jazz & Joy“
vom 16.8. bis 18.8.2024

Top Acts sind bisher:
Alvaro Soler, Juli, Tony Hadley (Spandau Ballet)

Nach einem tollen Comeback nach Corona im Jahr 2023 hat sich das Musikfestival „Worms: Jazz & Joy“ im Sommer sehr starken Acts viel vorhergenommen: Tony Hadley, der ehemalige Frontman der 80er Jahre New-Romantic-Ikonen Spandau Ballet, das Sonderkonzert mit Alvaro Soler, dem vielleicht beliebtesten Latin-Popstar Europas und Juli, den Erfindern der "perfekten Welle" mit der wunderbaren Frontfrau Eva Briegel. Klingt schon mal alles nach vielversrechenden drei Tagen.

Wie jedes Jahr setzt „Worms: Jazz & Joy“ auch in diesem Jahr wieder  auf Jazz als großen Programm-Bestandteil, aber auch die neu bestätigten Künstler anderer Musikrichtungen im Line Up von „Worms: Jazz & Joy“ machen große Lust auf das dreitägige Festival vom 16. bis 18. August: Tony Hadley, ehemaliger Sänger der erfolgreichen 80er-Jahre-Kultband Spandau Ballet, begeistert seine Fans weltweit seit vielen Jahren auch als Solokünstler. Sein Konzert wird präsentiert von der Adolf Schuch GmbH. Der gebürtige Ludwigshafener Gringo Mayer ist bereits zum zweiten Mal zu Gast in Worms und hat wieder mitreißenden Kurpfalz-Indie-Pop mit im Gepäck. Vor 20 Jahren enterten Juli mit ihrer Debüt-Single „Perfekte Welle“ die deutschen Singlecharts und machen auf ihrer Jubiläumstournee auch Halt in Worms. Ihren Auftritt präsentiert die Reifen Mast GmbH.
Ein Rabatt für Schüler, Studierende und Auszubildende wird ebenfalls dauerhaft eingeführt. Alle Informationen rund um das diesjährige Festival sowie Tickets, auch für die TST-Lounge am Marktplatz, gibt es unter www.jazzandjoy.de.

FREITAG, 16.08.

Freitag, 16.8.2024
Samstag, 17.8.2024
Sonntag, 18.8.2024

Marko Mebus Quintett

FR // 16.08.2024 // 18:00 // Schlossplatz / EWR-Bühne
Im Herbst 2023 wurde Marko Mebus als erstem Trompeter der Wormser Jazzpreis für sein „außergewöhnliches musikalisches Gespür“ verliehen. Als Solist bewegt er sich gerne durch alle Stile, als Komponist wandelt er gekonnt auf dem Grat zwischen Jazz-Tradition und Moderne. Seine Eigenkompositionen sind tiefsinnig, melodisch, manchmal mystisch. Mit "All Those Things Still To be Said” ist Mebus im Dezember vergangenen Jahres ein ausdrucksstarkes, virtuoses Debüt-Album gelungen.
Marko Mebus - Trompete, Julius Gawlik - Tenorsaxophon, Felix Hauptmann - Klavier, Yannik Tiemann - Bass, Jan Philipp - Schlagzeug
Künstler-Homepage

Foto © Guenther Bauer
 

Alvaro Soler - Sonderkonzert

FR // 16.08.2024 // 20:00 // Marktplatz / Sparkassen-Bühne
Alvaro Soler gehört zu den erfolgreichsten und beliebtesten Latin-Popstars in ganz Europa. Nach über zwei Millionen verkauften Einheiten seiner drei bisher veröffentlichten Studioalben, mehr als fünf Milliarden kombinierter Audio- und Videostreams sowie über 150 Gold- und Platin-Awards präsentiert er momentan seine ganz persönliche, weiterentwickelte und moderne Vision des Latin Pop. Mit Veröffentlichung der aktuellen Single „Oxígeno“ zeigt Alvaro Soler eine neue musikalische Facette: Eine Mischung aus Reggaeton und Dance-Elementen trifft auf eingängige Melodien und Beats, die man so von dem multi-lingualen Künstler noch nicht kannte.
Einlass: 18 Uhr
Das Sonderkonzert wird von der Timbra Group präsentiert.
Tourneeveranstalter: Budde Talent Agency GmbH
Künstler-Homepage

Foto © Paula V Guisande
 

EYPA

FR // 16.08.2024 // 20:00 // Jugendherberge / RENOLIT-Bühne
In ihrer Musik verbinden Eyad Ghannam und Paul-Aaron Wolf unterschiedliche kulturelle und musikalische Einflüsse zu einem einheitlichen elektro-akustischen Sound. Synthesizer und E-Oud (eine arabische Kurzhalslaute) erzeugen eine reiche Textur aus warmen Farben, während Schlagzeug und Percussion für einen fesselnden Vibe und ansteckenden Groove sorgen. Komposition und Improvisation verschmelzen zu einer Trance und machen jedes Live-Set zu einer einzigartigen Show.
Künstler-Homepage
 Foto © Pam Theisinger

Klangk

FR // 16.08.2024 // 20:00 // Weckerlingplatz / Volksbank-Bühne
Der Auftritt von Klangk ist ein Revival und bezieht sich vor allem auf die Jahre 1986 bis 1988, bei denen es sich um die erfolgreichste Zeit der Band handelt mit eigenen Aufnahmen und vielen Auftritten, unter anderem auch als Vorgruppe bei Rory Gallagher und Meatlove. Die damaligen Mitglieder sind alle heute noch musikalisch aktiv und manche von ihnen haben erstaunliche Karrieren hingelegt. Klangk wurde 1972 ursprünglich von Rolf Schmidt als experimentelle Rockband gegründet. Hans Heer trat 1973 bei und beeinflusste die Band in Richtung Rockjazz und später Funk Fusion. 1985 kamen dann erstmals Sänger hinzu, ab 1986 mit Elaine Hudson Campbell und Mike Frank.

Das Foto zeigt die Band 1987. Zur aktuellen Besetzung gehören: Elaine Hudson Campbell - Vocals, Wayne Daisley - Vocals, Kirt Dallaway - Trompete, Wayne Dalaway - Posaune & Vocals, Matthias Dörsam - Tenorsaxophon, Mike Frank - Gitarre & Vocals, Peter Grabinger - Keyboard & Vocals, Hans Heer - Bass, Rolf Schmidt - Drums, Vocals

Foto der Band von 1987 © Horst Bless
 

BRTHR

FR // 16.08.2024 // 22:00 // Jugendherberge / RENOLIT-Bühne
Ihre Roots liegen im Folk und Country, Softrock und Adult Oriented Rock - mittlerweile aber vor allem beim Soul. BRTHR verleihen der historischen Musik alter Hasen neue Freshness, gerade weil sie ihre Songs mit so ruhiger Hand und wissender Leichtigkeit inszenieren. Sie tun dies mit einer relaxten Selbstverständlichkeit, die ihre scheinbar unspektakulären Songs erstaunlich reif, luftig und sonnig klingen lässt.
Künstler-Homepage
Foto © Luzie Marquardt
 

SAMSTAG, 17.08

Freitag, 16.8.2024
Samstag, 17.8.2024
Sonntag, 18.8.2024

Balkan Fuego Trio

SA // 17.08.2024 // 16:00 // Schlossplatz / EWR-Bühne
In der Musik dieses Trios treffen die pulsierenden Rhythmen des Balkans in einer einzigartigen Fusion auf die leidenschaftliche Intensität des Flamencos. Vladimir Dindiyiakov an der Kaval, Eleanna Pitsikaki am Kanun und Dennis Merz an der Gitarre weben Kompositionen und Arrangements, die speziell für ihre einzigartige Besetzung geschaffen wurden. "Balkan Fuego" beschreibt nicht nur die Musik des Trios sondern auch die Leidenschaft und das Feuer ihrer Darbietung auf der Bühne.

Künstler-Homepage

Foto © Salar Baygan

 

Paul`s People

SA // 17.08.2024 // 17:00 // Weckerlingplatz / Volksbank-Bühne
Der Musikstil von Paul’s People besteht aus eigener und bekannter Musik aus
den Genres Latin, Pop und Jazz. Begleitet wird Posaunist Paul Schütt - bekannt von seinen
Engagements in der SDR-Bigband mit Max Greger Junior und Senior, Paul Kuhn, Peter
Herbolzheimer und Dieter Reith - von erfahrenen Musikern aus dem Rhein-Main-Neckar Raum, die den versierten Arrangements ihre jeweils persönliche Note verleihen.

Paul Schütt - Posaune, Hans Heer - Bass, Walter „Kippe“ Helbig - Schlagzeug, Helge Wierczeiko - Keyboard, Michael Beutelspacher - Gitarre, Cordula Groß - Percussion
Künstler-Homepage

 
Foto © Hans Peter Stoll

 

JUPYTER

SA // 17.08.2024 // 17:30 // Jugendherberge / RENOLIT-Bühne
Die Mannheimer Indie-Pop-Band hat sich seit ihrem musikalischen Start im Frühjahr 2022 zu einem spannenden Newcomer in der deutschen Indie-Pop-Landschaft entwickelt. Gekonnt lassen sie in ihre Songs Elemente des Neo-Souls einfließen, die Lust auf den Sommer machen. Mit ihren mitreißenden Rhythmen und ehrlichen Texten schaffen sie es, jedes Publikum zum Tanzen zu bringen. Irgendwo zwischen JEREMIAS, Provinz und Tom Misch, da sitzt JUPYTER.
Künstler-Homepage
jupyter Hannah Bechmann

© Foto: Hannah Bechmann

 

Conic Rose

SA // 17.08.2024 // 18:00 // Schlossplatz / EWR-Bühne
Hypnotische Stadtnachtfahrten und lichtdurchflutete Sehnsuchtsorte. Eine Reise ins Niemandsland zwischen Traum und Wirklichkeit, Hoffnung und Ernüchterung, Alltag und Flucht. Die Musik des Debütalbums der Berliner Band Conic Rose in eine gängige Formel zu bringen, ist nahezu aussichtslos Man könnte den Sound der Band als Indie-Pop, Jazz, Ambient oder Electronica bezeichnen, wobei er doch viel mehr ist als die Summe dieser Stile.

Künstler-Homepage
conic rose Mitch Stoehring
Foto © Mitch Stoehring

 

listentojules

SA // 17.08.2024 // 18:00 // Marktplatz / Sparkassen-Bühne
Von Kritikern hochgelobt, schreibt listentojules Lieder über das Leben und die Natur. Dabei beeindruckt die Musikerin mit ihrer Band inmitten von Neo Soul, Jazz und Singer-Songwriter Manier. Ihre Musik wird von unverkennbaren Gitarrenpickings und ihrer einzigartigen, warmen Stimme getragen und umhüllt ihr Publikum so mit einer fröhlichen Melancholie. Als besonderes Highlight bringt sie die international bekannten Feature Sänger:innen Becky Sikasa, Hanna Sikasa und Alessandro Pola mit. Als Mitglied von Music Declares Emergency ist sie ausserdem musikalische Botschafterin für mehr Klimagerechtigkeit.

Julia „Jules“ Nagele - Vocals & Gitarre, Hanna Sikasa - Vocals, Becky Sikasa - Vocals, Alessandro Pola - Vocals, Julian Maier-Hauff - Saxophon/Trompete, Florin Küppers - Gitarre, Leonie Geisler - Bass, Julian Losigkeit - Drums

Künstler-Homepage
listentojules C C Burghardt J Woll
Foto © C. C. Burghardt, J. Woll

 

NAFT

SA // 17.08.2024 // 19:30 // Jugendherberge / RENOLIT-Bühne
Hinter dem mitreißenden Bandkonzept NAFT aus Belgien stehen vier Bläser und zwei Schlagzeuger, die House, Techno und treibende Rhythmen kombinieren. Im Sommer 2018 debütierten sie in den Straßen von Gent und sorgten für ordentlich Furore. Dann folgte eine große Tour durch Belgien und die Niederlande: Inzwischen spielen NAFT dank ihrer mitreißenden Live-Performance auf den renommiertesten Festivals und Bühnen Europas.
Künstler-Homepage
naft Monday Jr
Foto © Monday Jr
 

The Jakob Manz Project

SA // 17.08.2024 // 19:30 // Weckerlingplatz / Volksbank-Bühne
Mit ihrem frischen und zupackenden Sound gehört The Jakob Manz Project zu den erfolgreichsten Bands des jungen deutschen Jazz. Direkter und klarer Sound, reichhaltige Dynamik und emotionale Tiefe – das sind die herausragenden Aspekte ihrer Musik. Der Sound der Band ist sehr stark von Jazz Rock und Funk inspiriert, wird jedoch durch die vier Künstlerpersönlichkeiten mit ihren zahlreichen Einflüssen aus Soul, Pop, Weltmusik oder Hip-Hop angereichert.

Jakob Manz - Altsaxophon, Hannes Stollsteimer - Piano & Keys, Frieder Klein - Bass,
Leo Asal - Drums
Künstler-Homepage
jakob manz Thomas Kiehl
Foto © Thomas Kiehl
 

Il Civetto

SA // 17.08.2024 // 20:00 // Marktplatz / Sparkassen-Bühne
Die Berliner Band Il Civetto steht für einen einzigartigen Pop-Sound mit Elementen lateinamerikanischer Musik und Nuancen französischer sowie portugiesischer Sprache. Sie schaffen es immer wieder ihr Publikum ins warme Licht eines südfranzösischen Sonnenuntergangs oder in das milde Gold eines großstädtischen Spätsommerabends zu versetzen. Ihre Songs zeichnen sich aus durch bewegende Texte, die Sehnsuchtsbilder schaffen und ihre Zuhörer zum Träumen einladen.
Künstler-Homepage
il civetto Andr Beiler
Foto © Andr Beiler
 

Ayom

SA // 17.08.2024 // 20:30 // Schlossplatz / EWR-Bühne
In der afrobrasilianischen Musik verwurzelt, gleichzeitig weltoffen, virtuos, witzig und warmherzig: Ayom sind "musikalische Seefahrer", die den Schwarzen Atlantik von Brasilien nach Angola und Kap Verde überqueren und sich dabei eine deutliche mediterrane Identität bewahren. Die Musik dieses Vier-Nationen-Sextetts Ibegeistert mit einer Mischung aus brasilianischen, tropischen, afrolatinischen und afrolusitanischen Klängen, gespielt mit unwiderstehlichem Swing.

Jabu Morales – Vocals, Percussion, Alberto Becucci – Akkordeon, Timoteo Grignani – Percussion, Walter Martins – Percussion, Ricardo Quinteira – Gitarre, Francesco Valente – Bass
Künstler-Homepage
ayom Gina Estrada
Foto © Gina Estrada
 

Novaa

++Leider abgesagt++
Als “organic electronic” beschreibt Novaa ihren eigenen Sound. Mit “Super Novaa” veröffentlicht sie ihr fünftes Studioalbum und hat damit genau das geschaffen, was der Titel andeutet: eine Supernova, ein fulminantes letztes Aufleuchten von all dem, was sie als Künstler:in und Produzent:in ausmacht - changierend, lebendig, scharf beobachtet und klanglich bis ins feinste Detail ausproduziert. Die Songs changieren zwischen softem elektronischem Pop und Hyperpop, verdichtet durch orchestrale Elemente.
Künstler-Homepage
novaa Anika Zachow
Foto © Anika Zachow
 

Philip Lassiter

SA // 17.08.2024 // 22:00 // Weckerlingplatz / Volksbank-Bühne
Der elffache Grammy-Gewinner wird für seine erstklassigen Kompositionen und Arrangements sowie sein virtuoses Trompetenspiel international gefeiert. Bei seinem Auftritt erwartet die Besucher ein Feuerwerk aus Funk, Soul und R'n'B. Lassiter war bereits Horn-Arrangeur und Sektionsleiter für keinen Geringeren als Prince und dessen Begleitband New Power Generation. Sein Talent als Frontmann und Songwriter stellt Lassiter mit seinem ersten Live-Album „Raw in Amsterdam“ eindrucksvoll unter Beweis.
Künstler-Homepage
philip lassiter Bas Duking
Foto © Bas Duking
 

Juli

SA // 17.08.2024 // 22:30 // Marktplatz / Sparkassen-Bühne
Bald nach der Veröffentlichung von „Perfekte Welle“ konnten Juli ihre erste goldene Schallplatte in Empfang nehmen. Ein beachtlicher Einstiegserfolg, an den die Formation mit mehr als 1,5 Millionen verkauften Einheiten ihrer mit Gold und Platin ausgezeichneten Alben anknüpfte. Momentan begeistert die Band fast eine Million monatliche Spotify-Hörer. Obwohl mittlerweile beinahe zwei Jahrzehnte seit der Veröffentlichung ihrer ersten Single vergangen sind und die Band im vergangenen Jahr bereits ihr fünftes Album herausbrachte, lassen sich Juli-Songs immer noch sofort an den ersten gespielten Noten erkennen: Geblieben sind die euphorische Bittersweetness, die vertraute Nostalgie-Verliebtheit und die unerschöpfliche Energie, mit der die fünf Musiker ihr Publikum mitreißen.

Das Konzert wird von der Reifen Mast GmbH präsentiert.
Künstler-Homepage
juli amelie siegmund
Foto © Amelie Siegmund
 

SONNTAG, 18.08.

Freitag, 16.8.2024
Samstag, 17.8.2024
Sonntag, 18.8.2024

Palatina Washboard Jassband

SO // 18.08.2024 // 11:00 // Weckerlingplatz / Volksbank-Bühne
Die Palatina Washboard Jassband spielt den „New Orleans-Stil“, geprägt von King Oliver,
Louis Armstrong, Jelly Roll Morton, Nick LaRocca, W. C. Handy und anderen Legenden. Mit der Übername der usprünglichen Schreibweise „Jass" gibt die Formation einen Hinweis auf diese musikalische Ausrichtung. Jahrelange Erfahrungen in verschiedenen Jazzformationen
bringen alle Musiker mit, was eine hervorragende Basis für musikalische Qualität ergibt.

Volker Däuber – Klarinette, Altsaxophon, Baritonsaxophon, Franz Wosnitza – Kornett, Gesang, Ewald Willkomm – Banjo, Dr. Gerd Girmann - Waschbrett, Sousaphon, Stefan Schwab – Posaune, Gesang, Johannes Maiß - Sousaphone, Bandleader PWJ

Künstler-Homepage
Palatina Washboard Jassband Harald Kröher
Foto © Harald Kröher

 

Roberto Bonati Madreperla Trio

SO // 18.08.2024 // 14:30 // Schlossplatz / EWR-Bühne
In seinem neu gegründeten Trio spielt Roberto Bonati gemeinsam mit zwei besonderen Musikern der jüngeren Generation. Bonatis Kompositionen verkörpern dabei einen ganz besonderen Klang: beschwörend, kammermusikalisch und im Gleichgewicht zwischen Melodie und Experiment. Das Publim erwartet eine begeisternde Synthese verschiedener Traditionen und Sprachen von Jazz über Folk bis hin zu Zeitgenössischem.

Roberto Bonati - Kontabrass & Komposition, Gabriele Fava - Tenor-/Sopransaxophon, Luca Perciballi - Gitarre
Künstler-Homepage
Roberto Bonati Madreperla Trio Pietro Bandini Phocus Agency
Foto © Pietro Bandini Phocus Agency
 

triosence

SO // 18.08.2024 // 15:00 // Weckerlingplatz / Volksbank-Bühne
Unverwechselbar ist der Stil, den die Band entwickelt hat und den sie selbst als „songjazz“ bezeichnen. Was die Musik des Trios neben der Gleichberechtigung der Instrumente vor allem auszeichnet. sind die Stärke und Klarheit ihrer Melodien. Eine Einfachheit und Klarheit, die niemals banal oder gar einfältig daherkommt. In Kombination mit der stilistischen Bandbreite aus Jazz, Fusion, Folk, Pop und Worldmusic überzeugt das Trio nicht nur eingefleischte Jazzkenner, sondern auch jene, die mit Jazz bislang eher wenig anzufangen wussten.
Künstler-Homepage
triosence Carsten Herwig
Foto © Carsten Herwig

Sinu

SO // 18.08.2024 // 15:30 // Marktplatz / Sparkassen-Bühne
In einer bilingualen Kindheit verwurzelt, schreibt Sänger und Texter Sinan Köylü Songs auf deutsch und türkisch, die durch ihren Klangreichtum, ihre poetische Qualität und Schönheit, den Raum erfüllen und gängige Sprachklischees des Deutschen wie des Türkischen ad acta legen. Von Liebe, Rausch, Vergänglichkeit hin zu Rassismus- und Konsumkritik, widmet sich das deutsch-türkische Indie-Pop-Projekt SINU auch jenen wichtigen Themen, die in der deutschsprachigen Poplandschaft zu wenig Beachtung finden.
Künstler-Homepage
sinu Sevinj Yusifova

Foto © Sevinj Yusifova

 

Léon Phal - Stress Killer Tour

SO // 18.08.2024 // 16:30 // Schlossplatz / EWR-Bühne
Saxophonist Léon Phal gehört zur jungen Generation von Jazzmusikern, die mit den Klassikern aufgewachsen sind. Er zollt ihnen den gebührenden Tribut, hat aber seinen ganz eigenen Stil entwickelt, den Presse und Kritiker gleichermaßen loben. Sein aktuelles Album „Stress Killer“ hat Phal mit traditionellen Jazz-Instrumenten aufgenommen und dennoch einen Sound geschaffen, der sich klanglich ganz in der Nähe eines Clubsounds befindet und Lust auf Bewegung macht.

Léon Phal - Tenorsaxophon, Gauthier Toux - Keyboards, Zacharie Ksyk - Trompete, Arthur Alard - Drums, Rémi Bouyssière - Kontrabass

Künstler-Homepage
Leon Phal Stanislas Augris
Foto © Stanislas Augris

 

Antje Schomaker

SO // 18.08.2024 // 17:30 // Jugendherberge / RENOLIT-Bühne
Ihr aktuelles Album „Snacks“ vereint smarte und anspruchsvolle Lyrics, aber ist gleichzeitig so tanzbar, dass beim Hören ganz bestimmt auch die ein oder andere Wunde heilt, die das Coming of Age hinterlassen hat. Und genau das ist das Einzigartige an Antje Schomaker: Das unbeirrbare Vorwärts in ihrer Musik, die klaren Grenzen gegenüber allen, die sie kleiner sehen wollen, als sie ist und das unbedingte Ja zur eigenen Haltung, Stimme und Vision.
Künstler-Homepage
antje schomaker Pablo Heimplatz

© Foto: Pablo Heimplatz

 

Gringo Mayer

SO // 18.08.2024 // 17:30 // Marktplatz / Sparkassen-Bühne
Auf seinem zweiten Album "Ihr liewe Leit" entfacht Gringo Mayer ein furioses Feuerwerk aus Indie, Pop, Folk und noch einigem mehr. Dieser Mann hat Feuer, ein Gespür für Drama und das große Gefühl. Er hat aber auch eine präzise Beobachtungsgabe, Humor und ein zärtliches Gefühl für die Menschen, das durch jede seiner Zeilen dringt. Im kurpfälzischen Idiom erzählt er kleine und große Geschichten aus seiner Umgebung, mit seiner Sprache und seinen ureigenen musikalischen Mitteln. Das ist mitreißender Kurpfalz-Indie-Pop mit ausgewiesenem Hit-Gespür!
Künstler-Homepage
gringo mayer Fabian Hensel

Foto © Fabian Hensel

 

Tony Hadley

SO // 18.08.2024 // 20:00 // Marktplatz / Sparkassen-Bühne
Heute noch kennt und liebt man die Hits von Spandau Ballet, getragen von der unverwechselbaren Stimme Tony Hadleys. Der ehemalige Frontman der 80er Jahre New-Romantic-Ikonen ist ein erfolgreicher Solokünstler, der seine Fans weltweit begeistert. In den vergangenen beiden Jahren feierte der gebürtige Londoner sein 40-jähriges Bühnenjubiläum mit einer ausgedehnten Tournee in Großbritannien sowie Auftritten in Australien, Neuseeland, den Philippinen, Japan und Italien.

Das Konzert wird von der Adolf Schuch GmbH präsentiert.
Künstler-Homepage
tony hadley Martin Shaw
Foto © Martin Shaw
 

Michelle David & The True-tones

SO // 18.08.2024 // 20:00 // Weckerlingplatz / Volksbank-Bühne
Michelle David & The True-tones wissen, wie man einen mitreißenden Abend mit klassischem Soul gestaltet. Mit ihren lebhaften Rhythmen, kraftvollen Stimmen und starken Melodien haben sie bereits viele Festivals und zahlreiche Clubs erobert. Im Frühling 2024 kehren sie mit einem neuen Album zurück, auf dem sie zu einem raueren und energiegeladeneren Sound zurückkehren. Ihre Inspiration schöpft die Formation aus altem Gospel, den Klassikern des renommierten Stax Records oder den Aufnahmen von Bobby Womack, um nur einige zu nennen.

Michelle David - Vocals, Paul Willemsen - Gitarre & Bass, Onno Smit - Gitarre & Bass, Bas Bouma - Drums
Künstler-Homepage
Michelle David Jonathan Hielkema
Foto © Jonathan Hielkema

 

Ticketpreise im Überblick
Eine Tageskarte kostet im Vorverkauf: 30 Euro / Tages- und Abendkasse 35 Euro, die Mehrtageskarte 50 Euro / Tages- und Abendkasse. Der Eintritt zum Sonderkonzert ist jeweils nicht inbegriffen und liegt bei Vorverkauf: 52,50 Euro / Tages-und Abendkasse 57 Euro. Für Schüler, Studierende und Auszubildende gilt der fünfzehnprozentige Nachlass dauerhaft auf die Tages- und Mehrtageskarten, sowohl während dem Vorverkauf als auch an den Tages- und Abendkassen. Eine Kombination der Rabatte ist nicht möglich. Weitere Nachlässe können der Website www.jazzandjoy.de entnommen werden. Tickets für die TST-Lounge am Markplatz sind ausschließlich im Vorverkauf erhältlich und kosten für Erwachsene 69 Euro und für Kinder im Alter von zwölf bis 15 Jahren 29 Euro pro Tag.

Vorverkaufsstellen
Karten für „Worms: Jazz & Joy“ sind im Vorverkauf unter anderem erhältlich beim Ticket Service im Wormser (Rathenaustraße 11), unter www.jazzandjoy.de sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen von Ticket Regional. Die Kartenhotline lautet: 0 18 05 / 33 71 71 (0,14 €/Min. aus dem deutschen Festnetz – Mobilfunk max. 0,42 €/Min; Montag bis Samstag: 9 bis 18 Uhr).

KULTURPASS - Jazz&Joy  ist dabei

Der KulturPass ist ein Angebot der Bundesregierung. Im Jahr 2023 erhielt der Jahrgang 2005 ab dem 18. Geburtstag ein Budget von 200 Euro, das er nun noch bis Ende 2024 nutzen kann.
Ab dem 1. März können nun Jugendliche, die 2024 18 Jahre alt werden, das KulturPass-Budget erhalten. Die Identifizierung erfolgt durch das Online-Ausweis-Verfahren. Anschließend wird ein Budget in Höhe von 100 Euro zur Verfügung gestellt.

Um den Kulturgutschein zu nutzen, benötigt man die KulturPass-App. Dort kann man unser Festival unter den gewünschten Veranstaltungen auswählen. 

Auf  ww.kulturpass.de findet man alle wichtigen Infos zum Prozedere. 

Großes Engagement langjähriger Partner
Ein Festival der Größenordnung von „Worms: Jazz & Joy“ wäre ohne die tatkräftige Unterstützung einer ganzen Reihe von Partnern nicht realisierbar. Deshalb gilt ihnen der besondere Dank der Veranstalter. Zu den Partnern gehören in diesem Jahr: die Rheinhessen Sparkasse, Trans Service Team GmbH, Timbra Group, Volksbank Alzey-Worms eG, EWR AG und Renolit SE sowie Kultursommer Rheinland-Pfalz der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur, Lotto Rheinland-Pfalz GmbH, Adolf Schuch GmbH, Kultur Verband Region Rhein-Neckar, Fachingen Heil- und Mineralbrunnen GmbH, Privatbrauerei Eichbaum GmbH & Co. KG, afri cola, NEU's Fruchtsäfte GmbH und sat. Schadensmanagement GmbH. Der Dank des Veranstalters gilt auch dem Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration für die Förderung des Festivals.

Nach oben
Joomla templates by a4joomla