Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten,
um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen,
der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.

musikola_3.jpg

Schlagersänger sind junge Männer, die bei Stromausfall keine Sänger mehr sind.

Shirley MacLaine
Die Autoren von MusikOla.de erstellen Rezensionen und Vorstellungen von jeder Art Musik
und vielem was von bekannten und unbekannten Künstlern zu Gehör gebracht wird.

Die Links zu Amazon, JPC oder anderen Shops sind sogenannte Affiliate-Links.
Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich
von Amazon und JPC eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht, aber dieser kleine
Betrag hilft mir, die Unkosten der Seite zu bestreiten.

jazzandjoy 148x148

 

„Worms: Jazz & Joy“
vom 11.8. bis 13.8.2023

Das bisher bekannte Programm für 2023 für Worms: Jazz & Joy und die Konzerte von Max Giesinger, Max Mutzke und Ray Wilson (Ex-Genesis) sind nun weitere Highlights

Zum 32. Mal findet das Festival Jazz & Joy in Worms statt und es sind wieder viele hörenswerte Acts am Start.
Mehr Informationen zum Programm sowie Tickets, auch für die TST-Lounge am Marktplatz, gibt es unter www.jazzandjoy.de.

Hier nochmal unsere Impressionen aus dem Jahr 2022 (öffnen in neuem Fenster)
Tag 1: Freitag, 19.8.2022
Tag 2: Samstag, 20.8.2022
Tag 3: Sonntag, 21.8.2022

Hier nun das vorläufige Programm 2023 (Termine und Zeiten scheinen bei manchen noch nicht fix zu sein und werden bei Bekanntgabe korrigiert)

Sonderkonzert FREITAG, 11.08.2023 - 20 Uhr

Sonderkonzert
Festivalfreitag
Festivalsamstag
Festivalsonntag

Max Giesinger

SPARKASSEN-BÜHNE / MARKTPLATZ

„80 Millionen“, „Wenn sie tanzt“ oder „Irgendwann ist jetzt“: Nicht nur eingefleischte Fans wissen, welcher erfolgreiche Singer-Songwriter hinter diesen Hits steckt. Sicher hat Max Giesinger diese Chartstürmer mit im Gepäck, wenn er am 11.8. auf dem Marktplatz spielt.

Künstlerhomepage

max giesinger
© Foto: Christoph Köstlin


FREITAG, 11.08.2023

Sonderkonzert
Festivalfreitag
Festivalsamstag
Festivalsonntag

J'USED

jused
© Foto: Sara Rojo

FR // 11.08.2023 // 18:00 // Schlossplatz / EWR-Bühne

J’USED bewegen sich dynamisch und energetisch durch die Sphären ihrer von Orten und Menschen inspirierten Kompositionen. Spielerisch verbinden sie die Tradition des Jazz mit einer Vielfalt zeitgenössischer Einflüsse und fühlen sich am wohlsten, wenn nicht nur individuelles handwerkliches Geschick, sondern das Erschaffen kollektiver Klangräume im Vordergrund steht.

Oliver Naumann – Altsaxophon, Lukas Moriz – Klavier, Eduardo Sabella – Kontrabass, Johannes Lüttgen – Schlagzeug
Künstler-Homepage

Omer Klein Trio

omer klein
© Foto: Katha Mau

FR // 11.08.2023 // 19:30 // Schlossplatz / EWR-Bühne

„Omer Klein zeigt, was Schnelligkeit, Anschlag, Finesse und Einfallsreichtum angeht, dass er zur kleinen Schar der echten Meisterpianisten gehört.” (Süddeutsche). Mit dem Bassisten Haggai Cohen Milo und dem Schlagzeuger Amir Bresler gründete Klein 2013 das Omer Klein Trio. Ihr Debütalbum gilt als „eine der lohnendsten Pianotrio-Veröffentlichungen der letzten Jahre” (All About Jazz). Sein 10-jähriges Bestehen feiert das Trio in diesem Jahr mit dem Erscheinen des Albums „Life & Fire” - mitreißend, lebendig & spielfreudig!
Künstler-Homepage

ENGIN

engin
© Foto: CAPADOL – Lih Tsan

FR // 11.08.2023 // 20:00 // Jugendherberge / RENOLIT-Bühne

ENGIN zieht uns auf ihrem Debütalbum „Nacht‟ hinein in die Stunden zwischen Nachmittag und nächstem Morgen. Das energetische Trio liefert darauf eine grandiose Lebensgefühlverdichtung in einem detailverliebten und eingängigen deutsch-türkischen Indie-Rock Sound. Roh, hypnotisch und immer wieder tanzbar erzählt ENGIN von all dem, was die Nacht offenbart: Schönheit und Schmutz, Irrwitz und Abenteuer, Einsamkeit und Euphorie.
Künstler-Homepage

Nils Landgren Funk Unit

nils landgren
© Foto: Nikola Stankovic

FR // 11.08.2023 // 21:30 // Weckerlingplatz / Volksbank-Bühne

Wer die heißeste europäische Version des Funks, dieser unauflösbar mit Soul, Rhythm and Blues und Jazz verbundenen Musik hören will, der kommt an dieser Formation nicht vorbei. Ob James Browns musikalische Masterminds Maceo Parker und Fred Wesley, ob Ray Parker jr. und Joe Sample von den Crusaders, sie alle machten schon bei der Funk Unit mit. Wir freuen uns sehr, dass wir die Formation nach 2011 wieder für das Eröffnungskonzert gewinnen konnten!

Nils Landgren – Posaune & Vocals / Magnum Coltrane Price – Bass, Vocals & Keyboards / Jonas Wall – Tenorsaxophon & Vocals / Andy Pfeiler – Gitarre & Vocals / Petter Bergander – Keyboards & Vocals / Robert Ikiz – Schlagzeug
Künstler-Homepage

 

TURFU

turfu
© Foto: Sylvain Gripoix

FR // 11.08.2023 // 22:30 // Jugendherberge / RENOLIT-Bühne

Als Themen ihrer Musik nennen TURFU Leidenschaft, Ekstase und Betrunkenheit. Diese dionysischen Themen übersetzt das Duo mal in rustikale, mal in wilde Melodien, verbindet traditionelle Tanzmusik mit Techno sowie handgemachte mit digitalen Sounds, alles mit nur einem Ziel: die Leute zum Tanzen zu bringen. Dazu konzipieren sie ihre Konzerte wie DJ-Sets, in dem sie ihre Stücke ineinanderfließen lassen und so einen Raum für kollektive Trance schaffen.
Künstler-Homepage


SAMSTAG, 12.08.2023

Sonderkonzert
Festivalfreitag
Festivalsamstag
Festivalsonntag

The Planetoids

planetoids
© Foto: Pascal Hubrich

SA // 12.08.2023 // 17:30 // Jugendherberge / RENOLIT-Bühne

THE PLANETOIDS sind eine vierköpfige Indie/Synthie-Pop-Band aus Hannover mit starkem Interesse an Wissenschaft und zeitgenössischer Kunst. Die Band bewegt sich auf der Grenze zwischen klassischer Live-Band und Produzentenprojekt. Die Gruppe um Frontmann und Produzent Jonas Sercombe, der einen Großteil ihrer visuellen Kunst und Musikvideos gestaltet, hat kürzlich den European Emerging Bands Contest gewonnen, war für den German Songwriting Award nominiert und spielte als Support für die australische Indie-Popband Miami Horror.
Künstler-Homepage

Botticelli Baby

BotticelliBaby
Foto: Martin Hinse

SA // 12.08.2023 // 19:30 // Jugendherberge / RENOLIT-Bühne

Sich Botticelli Baby live zu geben, heißt schweißnasses Haar, Muskelkater am nächsten Tag und ein Dauergrinsen! Bandintern und für das zweite Album namensgebend, nennen die Sieben ihren Sound übrigens “JUNK” - eine Mischung aus Jazz, Punk, Blues, Folk, Funk, Balkan und Pop. Die Band vermag es, eine Art gesunden und lange vermissten Schmutz in die Jazzmusik zurückzuführen. Und das Publikum reibt sich gerne damit ein – und zwar von der Tschechischen Republik über Deutschland bis nach Spanien!
Künstler-Homepage

Novaa

novaa
Foto: Rebecca Kramer

SA // 12.08.2023 // 21:30 // Jugendherberge / RENOLIT-Bühne

Elektronischer Pop und orchestrale Pracht: Novaa selbst bezeichnet ihre Musik als “Organic Electronic'“. Dabei strahlen ihre Songs eine menschliche Wärme aus, die sich auch in den Texten widerspiegelt. Ihr neues Album "She's A Star" zeigt Novaas humorvolle Auseinandersetzung mit schwierigen Themen, gepaart mit elektronischen Beats und ihrer unverwechselbaren musikalischen Handschrift.
Künstler-Homepage

Luciel

luciel
Foto: David Ertl

SA // 12.08.2023 // 18:00 // Marktplatz / Sparkassen-Bühne

Schon ihr Debütalbum wurde quasi aus dem Stand für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik nominiert. Nun legt das Quartett aus Köln mit „from outside“ eine Platte vor, die vor Spieltrieb, Vielschichtigkeit und tollen Ideen überquillt. Mit den 10 abwechslungsreichen Songs und einer textlich tiefgründigen Erzählkraft, gelingt Luciel der Beweis, dass Popmusik facettenreich und gehaltvoll sein kann, ohne an musikalischer Leichtigkeit einzubüßen.

David Rynkowski - Vocals & Keyboards / Florian Rynkowski - Bass & Vocals /
Philipp Brämswig - Gitarre & Vocals / Tim Dudek - Schlagzeug
Künstler-Homepage

LES YEUX D'LA TÊTE

les yeux
Foto: Yves Jamez

SA // 12.08.2023 // 20:00 // Marktplatz / Sparkassen-Bühne

Ihr musikalischer Horizont erstreckt sich vom Chanson bis zum Sinti-Swing, er greift Balkanbeats und Walzer auf, vermischt Folk mit Rock, das Ganze sehr französisch, lässig und tanzbar. Gefeiert für ihre Liveshows, erzählt die Pariser Band eindrucksvoll und sensibel von den Themen des Alltags - von Liebe, Freude und Spaß am Feiern und über die ganzen Verrückten da draußen, die uns tagtäglich begegnen!
Künstler-Homepage

 

Alice Merton

AliceMerton

Foto: Danny Jungslund

SA // 12.08.2023 // 22:30 // Marktplatz / Sparkassen-Bühne

Schon mit ihrem Debütalbum „MINT“ und dem Ohrwurm-Hit „No Roots“ verzeichnete Alice Merton enorme Erfolge und blickt bereits auf eine beachtliche Karriere zurück: Ihre Musik wurde weltweit über eine Milliarde Mal gestreamt, erreichte die Top Ten Charts vieler europäischer Länder und Goldstatus in den USA, wo sie beim legendären Coachella-Festival auftrat. Nebenbei führte Merton als Jurorin bei der TV-Show „The Voice of Germany“ ihre Kandidatin zum Sieg. Im vergangenen Jahr hat sie dann ihr lang ersehntes zweites Album „S.I.D.E.S.“ veröffentlicht.

Das Konzert wird präsentiert von Reifen Mast GmbH.
Künstler-Homepage


ESINAM

esinam
Foto: Maël G. Lagadec

SA // 12.08.2023 // 16:00 // Schlossplatz / EWR-Bühne

Ausgehend von futuristischen Flötenklängen führt ESINAM euch über kräftige, komplexe Rhythmen und poetische Texte in ihre unvergleichlichen Universen des Electronic Afro Jazz' und weit darüber hinaus. Ihre Songs mäandern in globalen sowie traditionalen Grooves und Klängen. Darüber hinaus setzt die Multiinstrumentalistin Elemente aus House, Trip Hop, HipHop, Blues und Psychedelics in ihr tiefgründiges musikalisches Mosaik ein.
Künstler-Homepage

Marema

marema
Foto: Stéphane Tourné

SA // 12.08.2023 // 18:00 // Schlossplatz / EWR-Bühne

Marema wird gerne als die senegalesische „Tracy Chapman” bezeichnet. Sie ist die neue Frauenstimme des Senegals und irgendwo zwischen Afro-Pop, Mbalax, Soul und Weltmusik angegliedert. Marema selbst bezeichnet ihre Musik schlicht als grenzenlose Fusion. Die musikalische Landschaft Westafrikas eroberte sie im Nu. In ihren Songs erzählt sie von den starken Frauen ihrer Heimat und setzt sich für soziale Ungerechtigkeiten ein.
Künstler-Homepage

BCUC

bcuc
Foto: Shudufhadzo Lubengo

SA // 12.08.2023 // 20:30 // Schlossplatz / EWR-Bühne

Die siebenköpfige Band BCUC (Bantu Continua Uhuru Consciousness) begeistert das Publikum auf lokaler als auch auf globaler Ebene mit ihrem einheimischen Funk und ihren energiegeladenen Auftritten. Kein Wunder, dass sie zu den erfolgreichsten Musikexporten Südafrikas zählen. "Wir bringen Spaß und emo-indigenes afro-psychedelisches Feuer", verspricht Sänger Kgomotso Mokone.
Künstler-Homepage

THE NEW HOT

newhot
Foto: Simon Zimbardo

SA // 12.08.2023 // 16:45 // Weckerlingplatz / Volksbank-Bühne

„The new hot” ist spezialisiert auf aktuelle Interpretationen der Musik von Louis Armstrong. Zeitgemäß und zeitbezogen fokussieren sich die Musiker in erster Linie auf das damalige Lebensgefühl, das die Musik Armstrongs versprühte: überschäumend, spritzig und ausladend. Die Band zeigt seine Musik wie sie ist und wie sie heute sein kann – freudig, lebensbejahend und voller Energie.
Künstler-Homepage

Hoodna Orchestra

hoodna
Foto: Vera Bello

SA // 12.08.2023 // 19:15 // Weckerlingplatz / Volksbank-Bühne

Das Hoodna Orchestra, 2012 im Süden von Tel Aviv gegründet, erkundet unermüdlich die dunklen und kantigen Ecken von Funk und Groove. Vor allem bei seinen Konzerten überzeugt das Kollektiv: Der Einfluss von äthiopischen, eritreischen und arabischen Musiktraditionen, gepaart mit dem Studium und der Erforschung verschiedener Jazzstile, schafft eine einzigartige Mischung, die das Hoodna Orchestra nicht nur in Israel zu einem der meistgeschätzten und begehrtesten Live-Acts gemacht hat.
Künstler-Homepage

Jazzrausch Bigband

Jazzrausch
Foto: Sebastian Reiter

SA // 12.08.2023 // 22:00 // Weckerlingplatz / Volksbank-Bühne

Mit akustischem Techno-Jazz im Bigband-Format haben Jazzrausch einen neuen Stil kreiert, der Jazzfans und Tanzwütige gleichermaßen begeistert. Keimzelle und Ausgangspunkt der Formation war eine Münchner Institution: das „Harry Klein“, einer der renommiertesten Elektro-Clubs Europas. Mittlerweile ist die Jazzrausch Bigband mit im Schnitt 120 Konzerten im Jahr eine der erfolgreichsten Bigbands der Welt und gastiert auf namhaften Festivals weltweit. Die Band ist heute mehr denn je Schublade für das, was sonst in keine Schublade passt. Und alle, die Musiker wie das Publikum, haben Spaß am lustvollen Einreißen von Grenzen!
Künstler-Homepage

De Breaks

debreaks
Foto: De Breaks

SONNTAG, 13.08.2023

Sonderkonzert
Festivalfreitag
Festivalsamstag
Festivalsonntag

SO // 13.08.2023 // 13:30 // Jugendherberge / RENOLIT-Bühne

Der Name ist Programm: Neben dem gemeinsamen Musizieren machen die vier Jungs im Alter von 9 bis 13 Jahren einfach gerne mal `ne Break. Die jungen Musiker aus Frankfurt und Frankenthal spielen Cover-Songs aber auch eigene Lieder. In der 10. Staffel der Erfolgsshow „The Voice Kids“ haben sie es bis in Battles geschafft und sind auch im Finale als Show-Act aufgetreten!
Künstler-Homepage

Gringo Mayer

gringo
Foto: Sebastian Weindel

SO // 13.08.2023 // 17:30 // Jugendherberge / RENOLIT-Bühne

Mit seinem süffisanten Auftreten, irgendwo zwischen Showstar und Tragikomödie, singt Gringo mit einer augenzwinkernden Leichtigkeit und in feinstem Kurpfälzisch von den Absurditäten des gesellschaftlichen Alltags. Auch auf seiner neuen Platte wird er wieder mancherlei Geschichten aus den schattigsten Ecken einer verrückten Welt erzählen. Bestes Beispiel dafür: die erste Single „Oh Jesses“, die vor Kurzem erschienen ist!
Künstler-Homepage

Miu

miu
Foto: Zaucke Photography

SO // 13.08.2023 // 17:30 // Marktplatz / Sparkassen-Bühne

Miu spielt als erster Popact in der Hamburger Elbphilharmonie, begeistert Soulfans genauso wie Gäste von Elbjazz und Jazz Baltica. Ihre unverwechselbare Stimme lässt aufhorchen. Ihre Hörer:innen nimmt sie mit in die rauchigen Clubs der Motown-Ära. Das Hamburger Abendblatt attestiert ihr „den Soul von Donny Hathaway, den Charme einer Audrey Hepburn, aber auch das Abgründige von Amy Winehouse und die Stärke einer Adele“.
Künstler-Homepage

Ray Wilson - Genesis Classic


RayWilson
Foto: Pani i Pan Fotograf

SO // 13.08.2023 // 17:30 // Marktplatz / Sparkassen-Bühne

Vor mehr als 20 Jahren schrieb Ray Wilson mit am letzten Genesis-Studioalbum „Calling All Stations“ und nahm dieses mit der Band auf. Das Album erreichte Platz zwei in den deutschen und britischen Charts und eine erfolgreiche Europatournee folgte. Auch mit seinen Bands Stiltskin und cut_ feierte der schottische Rocksänger große Erfolge. Darüber hinaus trat er mit Rocklegenden wie The Scorpions und Marius Müller-Westernhagen auf. In Worms präsentiert der schottische Rocksänger sein mitreißendes Konzertprogramm “Genesis Classic”!
Künstler-Homepage

Gentleman

Gentleman
Foto: Christina Gotz

SO // 13.08.2023 // 20:00 // Marktplatz / Sparkassen-Bühne

Gentleman hat Reggae in und aus Deutschland auf die internationale Bühne gebracht. Seit 30 Jahren schreibt der Kölner Musikgeschichte als einziger Europäer, der weltweit als authentischer Reggae-Musiker Erfolge feiert. Fans und Kritiker schätzen seinen authentischen Vibe und klare Botschaften, verpackt in eingängige Melodien. Dass er vor allem auch mit seiner Live-Performance beeindruckt, davon könnt ihr euch bei uns am Festivalsonntag überzeugen.
Künstler-Homepage

Daniel Stelter Trio

daniel stelter
Fotos: Alexandra Renke & Reiner Herbold

SO // 13.08.2023 // 14:30 // Schlossplatz / EWR-Bühne

Daniel Stelter spielt mit Tommy Baldu am Schlagzeug und Stefan Kahne am Bass erzählerische Gitarrenstücke, die in der kleinen Triobesetzung ein besondere Flair erhalten. Jedes Instrument hat seine ganz eigene Rolle und die Persönlichkeit jedes Spielers kann sich in den Stücken frei entfalten. Eine Besonderheit ist sicherlich die spontane Kommunikation und Improvisationen innerhalb der Stücke, die diese immer frisch und lebendig wirken lassen.
Künstler-Homepage

Girls in Airports

girls in airports
Foto: Jonas Fogh

SO // 13.08.2023 // 16:30 // Schlossplatz / EWR-Bühne

Die dänische Band ist berühmt für ihre fesselnden Klangwelten, die musikalische Genres und geografische Grenzen überschreiten. Sie kombinieren Jazz, Indie und Urban Folk zu einem einzigartigen Ausdruck von melodiegeladenen, elegischen Hooks und tanzbaren, global beeinflussten Rhythmen. Mit vier der markantesten und kreativsten Musikern der dänischen Musikszene ist Girls in Airports eines der vitalsten experimentellen Ensembles Europas. Die charismatischen Live-Auftritte der Band haben sie schnell zu einer der meistbesprochenen neuen Acts der internationalen Szene gemacht.

Martin Stender – Saxophon, Mathias Holm – Keyboards, Victor Dybbroe – Schlagzeug, Anders Vestergaard – Schlagzeug
Künstler-Homepage

Gianluigi Trovesi and Orobico Quartet

gianluigi
Fotos: Sandrino Barcella

SO // 13.08.2023 // 19:00 // Schlossplatz / EWR-Bühne

Gianluigi Trovesis vielfarbige Persönlichkeit und seine wahrhaft omnivore musikalische Poetik haben ihn zu einem der seltenen Beispiele eines Künstlers gemacht, der sich für die unterschiedlichsten musikalischen Materialien interessiert und es versteht, aus Repertoiren zu schöpfen, die altersmäßig und stilistisch weit voneinander entfernt zu sein scheinen. So erschafft er seine einzigartige und unwiederholbare musikalische Sprache.

Gianluigi Trovesi – Altsaxophon & Klarinette, Paolo Manzolini – Gitarre, Marco Esposito – Bass, Fulvio Maras – Schlagzeug & Percussion
Künstler-Homepage

South West Oldtime All Stars

south west
Foto: Rocco Dürlich

SO // 13.08.2023 // 11:00 // Weckerlingplatz / Volksbank-Bühne

Von der Kraft und Virtuosität des frühen Erbes von Louis Armstrong ergriffen, gründete der Berliner Trompeter Martin Auer die All Stars. Das musikalische Niveau ist herausragend, und der Zuhörer kann die Genialität und Virtuosität verstehen, die damals in drei kurzen Jahren den Kurs der Jazzgeschichte änderten. Keiner anderen Gruppe ist es gelungen, diese Musik so brillant, so unterhaltsam und mit so viel Detailtreue zu präsentieren, wie den South West Oldtime All Stars.

Gary Fuhrmann - Klarinette / Richard Hellenthal - Posaune / Martin Auer - Trompete / Dave Ryan O'Hollyday - Banjo / Matthew Bookert - Sousaphon / Oliver Mewes - Schlagzeug
Künstler-Homepage

Leléka

leleka
Foto: Dovile Sermokas

SO // 13.08.2023 // 15:00 // Weckerlingplatz / Volksbank-Bühne

„LELÉKA“ (Storch) ist ein junges multikulturelles Berliner Quartett um die ukrainische Sängerin Viktoria, deren Stimme den Charakter und die Atmosphäre der Musik dieser Band bestimmt. Die von dynamisch groovenden Passagen bis zu zarten Folk-Balladentönen reichende Klangwelt findet den passenden Rahmen in einer durchaus zeitgemäßen Jazzsprache, die das Quartett zu einem abwechslungsreichen Konzept entwickelt hat.
Künstler-Homepage

Stephanie Lottermoser IN-DEPENDENCE

lottermoser
Foto: Robertino Nikolic

SO // 13.08.2023 // 17:30 // Weckerlingplatz / Volksbank-Bühne

Stephanie Lottermosers aktuelles Album IN-DEPENDENCE handelt vom Streben nach Eigenständigkeit in allen Facetten des Lebens. Stilistisch bleibt sie sich mit ihrer groovenden Synthese aus Jazz, Soul, Funk und Pop treu, entwickelt sich selbst und ihren Sound im besten Sinne weiter. Das Ergebnis: klare kompositorische Linien, eingängige Melodien, emotionale Ansprache und eine subtile Virtuosität, fernab von akademischer Nüchternheit und Technikaffinität.
Künstler-Homepage

Matti Klein Soul Trio meets Max Mutzke

MattiKleinSoulTriomeetsMaxMutzke
Fotos: Rob Stirner / Dirk Wassmer

SO // 13.08.2023 // 20:00 // Weckerlingplatz / Volksbank-Bühne

Egal ob Pop, Rock, Soul, Funk oder Jazz – Max Mutzke ist unglaublich wandlungsfähig und begeistert ein breites Publikum. Matti Klein ist einer der interessantesten jungen Groove-Jazzer der deutschen Szene und arbeitet regelmäßig mit Stars wie Sarah Connor oder Herbert Grönemeyer zusammen. Im Trio mit Lars Zander sowie André Seidel präsentiert er sich ebenso facettenreich wie Mutzke und schafft einen souligen Groove-Jazz mit Suchtpotential. Wenn die vier Musiker gemeinsam auftreten, darf man sich auf ein mitreißendes Konzerterlebnis freuen!
Künstler-Homepage Matti Klein

Künstler-Homepage Max Mutzke

 

Bewährte Vielfalt, diesjährige Festivalstruktur
Wer die für das Festival typische Genre-Vielfalt von hochklassigem Jazz über Weltmusik bis hin zu Pop, Rock und Blues erleben möchte, kann beim Ticketkauf erstmals von neuen Rabatten profitieren: „Mit dem diesjährigen Vorverkaufsstart für Mehrtages- und Tageskarten führen wir dauerhaft einen Rabatt für Schüler, Auszubildende und Studierende ein“, erläutert KVG-Geschäftsführer Sascha Kaiser: „Zusätzlich wird es ein Early-Bird-Angebot geben: Festivalfans haben dann Gelegenheit, Mehrtageskarten in einem befristeten Zeitraum günstiger zu erwerben. Diese Aktion beginnt mit dem Vorverkaufsstart.“ Die Bühne an der Jugendherberge wird dieses Jahr in den kostenpflichtigen Teil des Festival-Geländes integriert. Diese wird dann mit einer Tages- oder Mehrtageskarte zu begehen sein. Weiterhin frei zugänglich wird das – nicht nur bei Familien – beliebte Angebot an der Dom-Südseite mit Gastronomie- und Winzerständen sowie dem Kinderfest bleiben. Das Flanieren von Platz zu Platz soll dieses Jahr ebenfalls wieder möglich sein.

Ticketpreise im Überblick
Eine Tageskarte kostet 25 Euro, die Mehrtageskarte 40 Euro. Der Eintritt zum Sonderkonzert ist jeweils nicht inbegriffen und liegt bei 54,90 Euro. Mehrtageskarten können während der Early-Bird-Aktion bis zum 15. Mai mit einem Rabatt in Höhe von 15% erworben werden. Für Schüler, Studierende und Auszubildende gilt der fünfzehnprozentige Nachlass dauerhaft auf die Tages- und Mehrtageskarten, sowohl während dem Vorverkauf als auch an den Tages- und Abendkassen. Eine Kombination der Rabatte ist nicht möglich. Weitere Nachlässe können der Website www.jazzandjoy.de entnommen werden. Tickets für die TST-Lounge am Markplatz sind ausschließlich im Vorverkauf erhältlich und kosten für Erwachsene 69 Euro und für Kinder im Alter von zwölf bis 15 Jahren 29 Euro pro Tag.

Vorverkaufsstellen
Karten für „Worms: Jazz & Joy“ sind im Vorverkauf unter anderem erhältlich beim Ticket Service im Wormser (Rathenaustraße 11), unter www.jazzandjoy.de sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen von Ticket Regional. Die Kartenhotline lautet: 0 18 05 / 33 71 71 (0,14 €/Min. aus dem deutschen Festnetz – Mobilfunk max. 0,42 €/Min; Montag bis Samstag: 9 bis 18 Uhr).

Großes Engagement langjähriger Partner
Ein Festival der Größenordnung von „Worms: Jazz & Joy“ wäre ohne die tatkräftige Unterstützung einer ganzen Reihe von Partnern nicht realisierbar. Deshalb gilt ihnen der besondere Dank der Veranstalter. Zu den Partnern gehören in diesem Jahr: die Rheinhessen Sparkasse, Trans Service Team GmbH, Timbra Group, Volksbank Alzey-Worms eG, EWR AG und Renolit SE sowie Kultursommer Rheinland-Pfalz der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur, Lotto Rheinland-Pfalz GmbH, Adolf Schuch GmbH, WISAG Gebäudetechnik Süd West GmbH & Co. KG, Projektabwicklung SFB GmbH, Kultur Verband Region Rhein-Neckar, Fachingen Heil- und Mineralbrunnen GmbH, Privatbrauerei Eichbaum GmbH & Co. KG, afri cola, NEU's Fruchtsäfte GmbH und sat. Schadensmanagement GmbH. Der Dank des Veranstalters gilt auch dem Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration für die Förderung des Festivals.

Nach oben
Joomla templates by a4joomla