Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten,
um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen,
der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.

musikola_4.jpg

Schlagersänger sind junge Männer, die bei Stromausfall keine Sänger mehr sind.

Shirley MacLaine
Die Autoren von MusikOla.de erstellen Rezensionen und Vorstellungen von jeder Art Musik
und vielem was von bekannten und unbekannten Künstlern zu Gehör gebracht wird.

Die Links zu Amazon, JPC oder anderen Shops sind sogenannte Affiliate-Links.
Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich
von Amazon und JPC eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht, aber dieser kleine
Betrag hilft mir, die Unkosten der Seite zu bestreiten.

Impressionen
vom Jazz&Joy 2022 in Worms

Fotos: © by MusikOla.de/Klaus Spangenmacher

header

Unser Voting der einzelnen Programmpunkte ist natürlich subjektiv
und stellt die Meinung zweier Erwachsener und unserer Nachwuchsredakteurin Sara dar.
Die künstlerische Qualität aller Acts war aber jederzeit hervorragend.

Tag 1: Freitag, 19.8.2022

Tag 2: Samstag, 20.8.2022

Tag 3: Sonntag, 21.8.2022

 

Ben Aylon – One Man Tribe

16:00h Schlossplatz

In seiner Performance "One Man Tribe" kreiert der israelische Künstler Ben Aylon mit seinen senegalesischen Instrumenten, einem zehnteiligen Drumset und dem Saiteninstrument "Xalam", einen einzigartigen Sound, inspiriert durch die westafrikanische Kultur! Seine Musik reflektiert seinen Respekt vor Tradition und vereint diese mit innovativen Klängen. Freut euch auf seine mitreißende Performance!

Unsere Meinung:

Die Musik versetzt einen tatsächlich irgendwie in den Dschungel oder auch die Savanne. Sehr interessant. Durchaus auch mitreißend. Das kann man zum Entspannen tatsächlich öfter hören.

Ute: 3, Klaus: 3  , Sara: 3

Enno Bunger

16:30h Marktplatz

Als Vollblutmusiker lässt Enno Bunger sein Publikum an den Spuren seiner Seele teilhaben. Auch auf seinem vierten Album bedient er sich gekonnt an ästhetischer Elektronik, alternativem Hip-Hop und wolkenfeinem Trap. Einige Songs erinnern an geschmackvolle Piano-Pop-Balladen, die emotionale Geschichten erzählen – tanzbar und schwerelos!

Unsere Meinung:

Das ist genau die Richtung Musik, die bei deutscher Musik gerade angesagt ist. Der Herr Bunger ist auch sehr sympathisch und geht auf das eher spärliche Publikum ein. Die Texte sind absolut kreativ. Meine Lieblings-Wortschöpfung: „One-Life-Stand“.

Ute (nur gehört): 1 , Klaus: 2 , Sara: 1

Tobias Frohnhöfer Quartett

17:00h Weckerlingplatz

Schlagzeuger und Träger des Wormser Jazzpreises Tobias Frohnhöfer, hat mit dem gleichnamigen Quartett eine ganz besondere Besetzung zusammengestellt. Es setzt sich zusammen aus dem Hamburger Bassist Tilman Oberbeck, dem in Hamburg lebenden Bariton- und Sopransaxophonisten Daniel Buch und der in der Pfalz lebenden Pianistin Regina Litvinova. Dieses frisch gegründete Quartett sprüht gerade so vor Energie und Spielfreude, die sie auf der Bühne zum Ausdruck bringen. Mit großer Risikofreude gehen die vier am Samstag auf der Volksbank-Bühne am Weckerlingplatz auf musikalische Entdeckungsreise.

Unsere Meinung:

Wieder Jazz. Diesmal mit Klavier, Klarinette, Drums und Bass. Der Herr Frohnhöfer ist der Mann an den Drums und wir werden ihm nachher an anderer Stelle nochmal begegnen. Wiederum ein interessanter Stil. Diesmal etwas eingängiger für unsere Ohren.

Ute: 3 , Klaus: 3 , Sara: 3

Lin

17:30h Jugendherberge

Auf ihrer ersten EP ermutigt LIN alle Hörer sich selbst und das eigene Leben in allen Farben wahrzunehmen und neu zu entwerfen. Ihre Songs klingen wie ein gut kuratierter Soundtrack zu einem Indie-Film, den wir an verregneten Sonntagen schauen, um die Schwermut zu vertreiben. Electro-Pop, schlicht und doch so komplex. Schwer zu glauben, dass nur eine Person alle Instrumente dahinter spielt – und das auch live! Wer aus dem Staunen kommt, kann sofort anfangen zu tanzen!

Unsere Meinung:

Eine One-Girl-Show mit Gesang, Drums, Gitarre, Keyboard. Sie ist stimmgewaltig und auch rockig, kann aber auch in leiseren Tönen. Sie geht auf das Publikum ein und liebt ihre Musik. Was soll man sagen? Wir auch!

Ute: 1 , Klaus: 1+, Sara: 1

Yvonne Mwale

18:00h Schlossplatz

Als Künstlerin, die in der Welt zu Hause ist, meldet sich die leidenschaftliche und vielseitige Yvonne Mwale nun mit ihrem inzwischen vierten Album „Free Soul“ eindrucksvoll zurück. Musikalisch hat Yvonne Mwale schon immer ihre eigenen Perspektiven und Ansichten in ihre Kompositionen eingebracht und dabei einen ganz eigenen Stil entwickelt. Die Herausforderungen, denen sie in ihrem Leben begegnet ist, hat sie jedoch weit hinter sich gelassen und empfängt eine aufregende Zukunft mit offenen Armen. Ihre Musik verkörpert diese Entwicklung kompromisslos.

Unsere Meinung:

Eine 5-köpfige Band und dazu noch Yvonne Mwale. Sie ist schrill, stimmgewaltig und eine Rakete auf der Bühne. Da ist Soul drin und natürlich auch Rock.

Ute: 2+ , Klaus: 2, Sara: 2

Jupiter Jones

19:00h Marktplatz

Eingängige Melodien, deutsche Texte und ganz viel Gefühl – dafür stehen JUPITER JONES!
Für ihre Rock-Ballade „Still“ wurden sie 2012 mit einem ECHO ausgezeichnet. Spätestens ab diesem Zeitpunkt sind sie aus der deutschen Musiklandschaft nicht mehr wegzudenken! Das Konzert-Highlight auf der Sparkassen-Bühne wird von SFB Bauen präsentiert.

Unsere Meinung:

Mit dem Ton hatten sie zwar ein wenig Probleme, aber ansonsten sind sie gewohnt gut. Sie machen eine gute Show und haben das Publikum extra darauf hingewiesen, dass sie sich in Bremerhaven neue T-Shirts gekauft haben, die sie auch alle bei diesem Konzert anhatten. Es ging also durchaus lustig zu und die Menge war zu Recht begeistert.

Ute: 2 , Klaus: 2+, Sara: 2

Derya Yildirim & Grup Simsek

19:30h Jugendherberge

Grup Simsek sind eine junge Band, die traditionelle Elemente anatolischer Folklore mit zeitgenössischen Klängen von psychodelischem und progressivem Rock kombiniert. Ihr einzigartiger Sound wird von Derya Yildirims zauberhaften Stimme und dem Baglama, ein traditionell türkisches Instrument, angeführt. Diese Kombination verspricht Tanzfreude!

Unsere Meinung:

Mandoline, Gitarre und Keyboard. Das ist eine interessante Mischung und die Band versucht von Anfang an, das Publikum einzubeziehen. Klappt nicht ganz so, da sie unbedingt auf türkisch singen sollten. Aber es ist auch nicht so ganz einfach, an einem so heißen Tag. Trotzdem war die Stimmung super.

Ute: 2 , Klaus: 3, Sara: 2

Ecos De Siboney

19:30h Weckerlingplatz

Die Enkel von "Buena Vista Social Club"- Legende Compay Segundo kommen nach Worms! Seit nun schon 20 Jahren ehren sie ihren Großvater, der auf den ganz großen Bühnen der Welt auftrat. Von Compay haben sie gelernt, den traditionell kubanischen "Son" authentisch zu spielen. Wie ECOS DE SIBONEY den "Son Cubano" weiterleben lassen, kann das Publikum an der Volksbank-Bühne auf dem Weckerlingplatz erleben.

Unsere Meinung:

Definitiv Buena Vista Social Club. Und so gut. Sie machen Stimmung, die Leute sind begeistert. Das ist ein Fest.

Ute: 2 , Klaus: 2 , Sara: 3

Arat Kilo – Mamani Keita – Mike Ladd

20:30h Schlossplatz

Bei ARAT KILO treffen Pariser Musiker auf faszinierende Elemente äthiopischer Musik. Nicht nur auf ihrem neuen Album "Visions of Selam" wird die Truppe von Mamani Keita und Mike Ladd unterstützt, auch bei Jazz & Joy treten sie gemeinsam auf - Weltmusik vom Feinsten! Diese hochkarätige Kombination gibt es am Festivalsamstag auf der EWR-Bühne am Schlossplatz zu erleben.

Unsere Meinung:

Hier sehen wir nun zum ersten Mal von Anfang an tanzende Menschen. Saxophon, Trompete, Drums, Keyboard und Gitarre. Und es werden musikalisch so ziemlich alle Genres abgedeckt.

Ute: 1 , Klaus: 2, Sara: 1

Lui Hill

21:30h Jugendherberge

Sein Sound verbindet viele Stile und Einflüsse. Es bleibt immer angenehm eklektisch bei LUI HILL - positiv unberechenbar könnte man sagen. Oder einfach musikalisch divers. Die Einflüsse reichen von Soul über Hip Hop bis hin zum Jazz, fangen bei ruhigen Pianoklängen an, wandern über soulige Parts bis hin zu beinahe zwingend tanzbarem Funk - die Grenzen setzt nur der Musiker selbst. Am Festivalsamstag zeigt LUI HILL eine neue Facette von sich.

Unsere Meinung:

Also, mal abgesehen von viel zu spät angefangen: die Musik ist gut mit viel Bass.

Ute: 3 , Klaus: 3, Sara: 3+

Moop Mama

22:00h Marktplatz

Brass- und Hip-Hop-Fans aufgepasst: MOOP MAMA sind wieder da! Die Stadt und der öffentliche Raum mit seinen Bewohnern sind die Bühne der zehnköpfigen Band aus München - und sie bespielen sie mit brachialer Kraft und virtuoser Eleganz. Kopfnicken, Abgehen, Gänsehaut. MOOP MAMA erzählen ganz persönliche Geschichten zu ganz großen Themen. Kritisch aber so nah, dass es jeden angeht.

Unsere Meinung:

Das ist eine Riesencombo. Mit Tuba, 2 Saxophonen, 2 Trompeten, Posaune, Gitarren und Drums. Das ganze auf deutsch. Schlicht genial.

Ute: 1 , Klaus: 2+, Sara: 2+

DJ Amir Presents: Jazzanova Live

22:00h Weckerlingplatz

Vom ersten Moment an, als sie sich 1995 als Gruppe von DJs zusammenfanden, gab es keine Schablone für das, was JAZZANOVA sein würde. Sie haben als DJ-Kollektiv, als Produktions- und Remix-Team, als Radioprogrammierer und Moderatoren sowie als Labelbesitzer und Kuratoren agiert. Ob Neo-Soul, Broken Beat, Nu Jazz, House oder Hip-Hop – es gibt nur wenige Bands, die so vielseitig und einzigartig sind. Für treue Fans und neue Hörer gleichermaßen ein Genuss!

Unsere Meinung:

Hier finden wir an Instrumenten, Trompete, Querflöte, Posaune, Gitarre, Drums und Keyboard. Sehr soulig und der Sänger mit einer sehr angenehmen Stimme. Ein Ohrenschmeichler

Ute: 2+ , Klaus: 3+, Sara: 2+

Nach oben
Joomla templates by a4joomla