Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten,
um für sichere Anmeldung zu sorgen, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen,
der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf „Stimme zu und fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.

musikola_4.jpg

Schlagersänger sind junge Männer, die bei Stromausfall keine Sänger mehr sind.

Shirley MacLaine
Die Autoren von MusikOla.de erstellen Rezensionen und Vorstellungen von jeder Art Musik
und vielem was von bekannten und unbekannten Künstlern zu Gehör gebracht wird.

Die Links zu Amazon, JPC oder anderen Shops sind sogenannte Affiliate-Links.
Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich
von Amazon und JPC eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht, aber dieser kleine
Betrag hilft mir, die Unkosten der Seite zu bestreiten.

Impressionen
vom Jazz&Joy 2023 in Worms

Fotos: © by MusikOla.de/Klaus Spangenmacher

header

Unser Voting der einzelnen Programmpunkte ist natürlich subjektiv
und stellt die Meinung zweier Erwachsener und z. T unserer Nachwuchsredakteurin Sara dar.
Die künstlerische Qualität aller Acts war aber jederzeit hervorragend.

 

Tag 1: Freitag, 11.8.2023

Tag 2: Samstag, 12.8.2023

Tag 3: Sonntag, 13.8.2023

Das Drumherum

 

South West Oldtime All Stars

11:00h Weckerlingplatz

Von der Kraft und Virtuosität des frühen Erbes von Louis Armstrong ergriffen, gründete der Berliner Trompeter Martin Auer die All Stars. Das musikalische Niveau ist herausragend, und der Zuhörer kann die Genialität und Virtuosität verstehen, die damals in drei kurzen Jahren den Kurs der Jazzgeschichte änderten. Keiner anderen Gruppe ist es gelungen, diese Musik so brillant, so unterhaltsam und mit so viel Detailtreue zu präsentieren, wie den South West Oldtime All Stars.

Gary Fuhrmann - Klarinette / Richard Hellenthal - Posaune / Martin Auer - Trompete / Dave Ryan O'Hollyday - Banjo / Matthew Bookert - Sousaphon / Oliver Mewes - Schlagzeug
Künstler-Homepage

Unsere Meinung:

Guter, alter Jazz. Mississippi ruft. Denn genau dahin fühlt man sich versetzt. Sehr schön.

Ute: 1, Klaus: 3+

De Breaks

13:30h Jugendherberge

Mit akustischem Techno-Jazz im Bigband-Format haben Jazzrausch einen neuen Stil kreiert, der Jazzfans und Tanzwütige gleichermaßen begeistert. Keimzelle und Ausgangspunkt der Formation war eine Münchner Institution: das „Harry Klein“, einer der renommiertesten Elektro-Clubs Europas. Mittlerweile ist die Jazzrausch Bigband mit im Schnitt 120 Konzerten im Jahr eine der erfolgreichsten Bigbands der Welt und gastiert auf namhaften Festivals weltweit. Die Band ist heute mehr denn je Schublade für das, was sonst in keine Schublade passt. Und alle, die Musiker wie das Publikum, haben Spaß am lustvollen Einreißen von Grenzen!
Künstler-Homepage

Unsere Meinung:

Man merkt, dass die Jungs schon einiges an Bühnenerfahrung haben. Ein bisschen müssen sie trotzdem noch daran arbeiten, aber musikalisch sind sie schon sehr genial für ihr junges Alter. Macht auf alle Fälle Spaß und ihre Eltern übernehmen ihren Part als größte Fans auch sehr gut.

Ute: 1, Klaus: 3+

Daniel Stelter Trio

14:30h Schlossplatz

Daniel Stelter spielt mit Tommy Baldu am Schlagzeug und Stefan Kahne am Bass erzählerische Gitarrenstücke, die in der kleinen Triobesetzung ein besondere Flair erhalten. Jedes Instrument hat seine ganz eigene Rolle und die Persönlichkeit jedes Spielers kann sich in den Stücken frei entfalten. Eine Besonderheit ist sicherlich die spontane Kommunikation und Improvisationen innerhalb der Stücke, die diese immer frisch und lebendig wirken lassen.
Künstler-Homepage

Unsere Meinung:

Ja, das macht Laune. Gute Musik, wenn auch nicht ganz unser Stil, aber durchaus hörbar.

Ute: 2 , Klaus: 3+

Leléka

15:00h Weckerlingplatz

LELÉKA“ (Storch) ist ein junges multikulturelles Berliner Quartett um die ukrainische Sängerin Viktoria, deren Stimme den Charakter und die Atmosphäre der Musik dieser Band bestimmt. Die von dynamisch groovenden Passagen bis zu zarten Folk-Balladentönen reichende Klangwelt findet den passenden Rahmen in einer durchaus zeitgemäßen Jazzsprache, die das Quartett zu einem abwechslungsreichen Konzept entwickelt hat.
Künstler-Homepage

Unsere Meinung:

Die drei Jungs an ihren Instrumenten sind der ideale Hintergrund für das Gesamtkunstwerk Leléka. Sehr schöne Musik, dazu ihre wunderbare Stimme, da stimmt alles. Und sie erklärt auch immer, um was es in den Songs geht. Kann ja nicht jeder ukrainisch.

Ute (von draußen): 1, Klaus: 1-

Titanic Swim Team

15:30h Jugendherberge

Die Mannheimer sind der Sieger des Band-Votings im Vorfeld des Festivals. Stilistisch ist eine bunte Mischung zu erwarten.
Indie-Rock und -Pop bilden die Grundlage der Musik von Titanic Swim Team.

Unsere Meinung:

Leider haben es die Jungs nicht fertig gebracht, rechtzeitig anzufangen und so mussten wir weiterziehen

Ute: no Vote , Klaus: no Vote

titanic swim team
© Titanic Swim Team /Leander Reutter

Miu

15:30h Marktplatz

Miu spielte als erster Popact in der Hamburger Elbphilharmonie, begeistert Soulfans genauso wie Gäste von Elbjazz und Jazz Baltica. Ihre unverwechselbare Stimme lässt aufhorchen. Ihre Hörer:innen nimmt sie mit in die rauchigen Clubs der Motown-Ära. Das Hamburger Abendblatt attestiert ihr „den Soul von Donny Hathaway, den Charme einer Audrey Hepburn, aber auch das Abgründige von Amy Winehouse und die Stärke einer Adele“.

Unsere Meinung:

Ute: 2, Klaus: 3

Girls in Airports

16:30h Schlossplatz

Die dänische Band ist berühmt für ihre fesselnden Klangwelten, die musikalische Genres und geografische Grenzen überschreiten. Sie kombinieren Jazz, Indie und Urban Folk zu einem einzigartigen Ausdruck von melodiegeladenen, elegischen Hooks und tanzbaren, global beeinflussten Rhythmen. Mit vier der markantesten und kreativsten Musikern der dänischen Musikszene ist Girls in Airports eines der vitalsten experimentellen Ensembles Europas. Die charismatischen Live-Auftritte der Band haben sie schnell zu einer der meistbesprochenen neuen Acts der internationalen Szene gemacht.

Martin Stender – Saxophon, Mathias Holm – Keyboards, Victor Dybbroe – Schlagzeug, Anders Vestergaard – Schlagzeug
Künstler-Homepage

Unsere Meinung:

---

Ute: 2, Klaus: 3

Ray Wilson – Genesis Classic

17:30h Marktplatz

Vor mehr als 20 Jahren schrieb Ray Wilson mit am letzten Genesis-Studioalbum „Calling All Stations“ und nahm dieses mit der Band auf. Das Album erreichte Platz zwei in den deutschen und britischen Charts und eine erfolgreiche Europatournee folgte. Auch mit seinen Bands Stiltskin und cut_ feierte der schottische Rocksänger große Erfolge. Darüber hinaus trat er mit Rocklegenden wie The Scorpions und Marius Müller-Westernhagen auf. In Worms präsentiert der schottische Rocksänger sein mitreißendes Konzertprogramm “Genesis Classic”!
Künstler-Homepage

Unsere Meinung:

Ja, mitreißend trifft es gut. Das Publikum ist schon bei den ersten Tönen am Jubeln und am mittanzen und singen. Seine Stimme ist der absolute Hammer und er ist auch zwischen den Songs durchaus unterhaltsam. Spaß pur!! Und das nicht mit ausschließlich Genesis-Songs.

Ute: 3, Klaus: 3

Gringo Mayer

17:30h Jugendherberge

Mit seinem süffisanten Auftreten, irgendwo zwischen Showstar und Tragikomödie, singt Gringo mit einer augenzwinkernden Leichtigkeit und in feinstem Kurpfälzisch von den Absurditäten des gesellschaftlichen Alltags. Auch auf seiner neuen Platte wird er wieder mancherlei Geschichten aus den schattigsten Ecken einer verrückten Welt erzählen. Bestes Beispiel dafür: die erste Single „Oh Jesses“, die vor Kurzem erschienen ist!
Künstler-Homepage

Unsere Meinung:

Leider schon kein Durchkommen mehr zur Bühne, aber immerhin haben wir akkustisch noch einiges mitbekommen. Ja, er reißt die Menge mit. Da war wohl auch ein Fanclub da. Nichts desto trotz: Gute Stimmung, gute Musik.

Ute: 2, Klaus: 2

gringo
Foto: Sebastian Weindel Quelle: www.musikola.de

Stephanie Lottermoser In-Dependence

17:30h Weckerlingsplatz

Stephanie Lottermosers aktuelles Album IN-DEPENDENCE handelt vom Streben nach Eigenständigkeit in allen Facetten des Lebens. Stilistisch bleibt sie sich mit ihrer groovenden Synthese aus Jazz, Soul, Funk und Pop treu, entwickelt sich selbst und ihren Sound im besten Sinne weiter. Das Ergebnis: klare kompositorische Linien, eingängige Melodien, emotionale Ansprache und eine subtile Virtuosität, fernab von akademischer Nüchternheit und Technikaffinität.
Künstler-Homepage

Unsere Meinung:

Das Outfit war auf jeden Fall schonmal der Hammer! Dazu spielt sie ein höllisch gutes Sax. Und wird von ihren Jungs mit Gitarre, Keyboard und Drums aufs Beste unterstützt.

Ute: 2 , Klaus: 1

Gianluigi Trovesi And Orobico Quartett

19:00h Schlossplatz

Gianluigi Trovesis vielfarbige Persönlichkeit und seine wahrhaft omnivore musikalische Poetik haben ihn zu einem der seltenen Beispiele eines Künstlers gemacht, der sich für die unterschiedlichsten musikalischen Materialien interessiert und es versteht, aus Repertoiren zu schöpfen, die altersmäßig und stilistisch weit voneinander entfernt zu sein scheinen. So erschafft er seine einzigartige und unwiederholbare musikalische Sprache.

Gianluigi Trovesi – Altsaxophon & Klarinette, Paolo Manzolini – Gitarre, Marco Esposito – Bass, Fulvio Maras – Schlagzeug & Percussion
Künstler-Homepage

Unsere Meinung:

Sax und Klarinette, damit ist man ja schon mal auf der sicheren Seite. Eingängige Melodien, die wunderbar dazu da sind, den geneigten Zuhörer im Hintergrund zu betören.

Ute: 3, Klaus: 2+

Matti Klein Soul Trio Meets Max Mutzke

20:00h Weckerlingplatz

Egal ob Pop, Rock, Soul, Funk oder Jazz – Max Mutzke ist unglaublich wandlungsfähig und begeistert ein breites Publikum. Matti Klein ist einer der interessantesten jungen Groove-Jazzer der deutschen Szene und arbeitet regelmäßig mit Stars wie Sarah Connor oder Herbert Grönemeyer zusammen. Im Trio mit Lars Zander sowie André Seidel präsentiert er sich ebenso facettenreich wie Mutzke und schafft einen souligen Groove-Jazz mit Suchtpotential. Wenn die vier Musiker gemeinsam auftreten, darf man sich auf ein mitreißendes Konzerterlebnis freuen!
Künstler-Homepage Matti Klein

Künstler-Homepage Max Mutzke

Unsere Meinung:

Sehr genial. Die Musik: herrlich jazzig, dazu der Gesang von Max Mutzke, sehr schön. Und dazu noch wunderbare Texte. Absolut hörenswert.

Ute: 1 , Klaus: 1+

MattiKleinSoulTriomeetsMaxMutzke
Fotos: Rob Stirner / Dirk Wassmer

Gentleman

20:00h Marktplatz

Gentleman hat Reggae in und aus Deutschland auf die internationale Bühne gebracht. Seit 30 Jahren schreibt der Kölner Musikgeschichte als einziger Europäer, der weltweit als authentischer Reggae-Musiker Erfolge feiert. Fans und Kritiker schätzen seinen authentischen Vibe und klare Botschaften, verpackt in eingängige Melodien. Dass er vor allem auch mit seiner Live-Performance beeindruckt, davon könnt ihr euch bei uns am Festivalsonntag überzeugen.
Künstler-Homepage

Unsere Meinung:

Er lässt erst seine Background-Sängerin solo performen, bevor er die Bühne betritt. Da ist er aber nur kurz, denn er springt von der Bühne und nimmt erstmal direkten Kontakt zum Publikum auf. Dazu der sehr geniale Reggae-Sound. Ein wunderbares Komplett-Paket. Das Publikum ist begeistert und ist sofort voll mit dabei und am tanzen.

Ute: 1, Klaus: 2 +

There is no image or category is unpublished or not authorized

Nach oben
Joomla templates by a4joomla